You are currently viewing Virtuelles Privates Netzwerk (VPN) mit Wireguard

Virtuelles Privates Netzwerk (VPN) mit Wireguard

VPN – dieses Buchstabenkürzel kommt einem immer wieder unter. Doch was genau versteht man darunter, und warum sollte man in Erwägung ziehen, ein VPN zu nutzen?

In diesem Post werden wir uns damit befassen, welche Vorteile ein VPN mit sich bringt, und danach näher auf die VPN-Software WireGuard eingehen.

Die Funktion

Ein VPN schafft eine abhörsichere Verbindung zwischen IP-Addressen inerhalb eines Computernetzwerks.

Vereinfacht gesprochen verhält es sich hier wie mit Maulwurfstunneln zwischen interessanten Stellen im Garten. Im Detail sprechen wir davon, dass der anfallende Datenverkehr entweder teilweise oder vollständig durch ein verschlüsseltes virtuelles Tunnelnetzwerk geleitet wird.

Je nach Konfiguration und Art der getunnelten Verbindung sind der Nutzen und die Anwendungsfälle dieser Technologie vielfältig:

Anwendungsfall Internet

In den meisten Fällen handelt es sich bei besagtem Computernetzwerk um das Internet, also jenen mythischen “Ort”, von dem wir unsere sensiblen privaten Daten und digitalen Besitztümer bevorzugt fernhalten möchten.

Unternehmen verwenden VPNs häufig um weit entfernte Mitarbeiter_innen so mit der Betriebsinfrastruktur und miteinander zu verbinden, als würden sie alle dasselbe abgesicherte lokale Netzwerk an einem zentralen Standort nutzen. Und das unabhängig davon, ob besagte Mitarbeiter_innen von Zuhause, dem nächsten Cafe oder ominösen Free-Wifi-Hotspots aus zugreifen.

Verbraucher_innen verwenden VPNs um ihre Online-Aktivitäten und zu halten oder um auf Webseiten und Dienste zuzugreifen, die anderenfalls versperrt wären.
Sehr beliebt sind hier zum Besipiel Angebote die Ihre IP-Adresse, also die Kombination an Zeichen, die Sie und Ihren Standort in der Welt eindeutig identifiziert und Rückschlüsse auf ihre Identität geben maskieren. Mit solch einer maskierten IP-Adresse können Sie im Internet surfen, als ob Sie sich wahlweise in Großbritannien, Deutschland, Kanada, Japan oder jeglichem anderen Land befänden. Vorrausetzung hierfür ist, dass ihr Anbieter über im entsprechenden Land laufende Server verfügt.

Anwendungsfall “XYZ unterstützt keine Verschlüsselung”

Ein weniger bekanntes Beispiel für den Nutzen von VPNs findet sich als Workaround für den vielen Systemadminstrator_innen bekannten Fall von “zumindest vorerst betrieblich unersetzbarer” Software und Diensten, die entweder noch keine verschlüsselten Verbindungen unterstützen oder dies z.B. aus Kostengründen eventuell auch niemals tun werden.

Denken sie hier z.B. an diverse Eigenentwicklungen: Auch wenn sich das zugrundeliegende Software-Sicherheitsproblem selbst vielleicht nicht lösen lässt bietet der geschickte Einsatz von selektiven VPN Verbindungen die Möglichkeit, Sicherheitslücken zu minimieren.

Vorteile Zusammengefasst

Kurz gesagt: Wenn Ihnen Datenschutz und Privatsphäre wichtig sind, sollten Sie ein VPNs verwenden.

Es gibt VPN-Lösungen für alle Bedarfsfälle. Eine VPN-App läuft im Hintergrund Ihres Geräts, sodass sie Ihnen nicht in die Quere kommt, während Sie andere Anwendungen verwenden – und Sie haben die Gewissheit, dass sie nach dem Stand der Technik vor Überwachung und Privatsphäreüberschreitungen geschützt sind.

Wir nutzen in unserem Arbeitsalltag die VPN-Software WireGuard und bieten diese auch als unsere bevorzugte VPN-Infrastrukturlösung an.

Über Wireguard

WireGuard ist freie Software under der GNU GPLv2 Lizenz. Es zeichnet sich als VPN durch schlankes Design, schnelle Übertragungsgeschwindigkeiten und einfache Handhabe bei gleichzeitig hohem Sicherheitsniveau aus. Dabei wird auf nicht-essentielle Funktionalität verzichet. Für einen detaillierteren Vergleich werfen sie auch einen Blick auf dieses Video des Users “Mariuxdeangelo”.

Tatsächlich ist Wireguard als Softwarelösung so schlank, dass es ab Version 5.6 des Linux-Kernels in diesen integriert ist.
Für Linux-Distributionen, die diese Kernelversion bereits nutzen bedeutet dies einen markanten Zuwachs an out-of-the-box Funktionalität sowie einen wichtigen Schritt für die Niederschwelligkeit und Zugänglichkeit solider Securitystandards von der Nutzer_innen vom Hochleistungsrechner bis hin zum Raspberry-Pi Bastelprojekt profitieren.

Doch Selbstverständlich sind auch Anwendungsprogramme für verschiedene andere Betriebssysteme wie

  • OpenBSD, FreeBSD, NetBSD
  • macOS
  • Microsoft Windows

unter https://www.wireguard.com/install/ kostenlos verfügbar.

Leave a Reply