You are currently viewing Gedanken einer Praktikantin, Part 1

Gedanken einer Praktikantin, Part 1

Linux

Achja, Linux, das Betriebssystem. Bis jetzt hatte ich einfach nur davon gehört. Einmal in der Schule habe ich es sogar installiert – aber das war es auch schon wieder.

Und jetzt sitze ich hier, in meiner Praktikumsfirma, und benutze gar keine grafische Oberfläche wie bei Windows. Datei Explorer? Unnötig. Fast alles wird über das Terminal erledigt. Schon irgendwie lustig. Anfangs hatte ich Probleme, einfachste Ordner zu finden, mittlerweile flitze ich da durch und kenne mich besser aus als mit der Ordnerstruktur von meinem Windows PC zuhause. Dort habe ich ein reinstes Ordnerchaos im Gegensatz zu Linux.

Es hat nicht lange gedauert bis ich mich langsam vortasten konnte, aber nun, nach rund einem Monat, fühle ich mich um einiges schneller und sicherer als in einem Windows System.

Und dann kam gitlab mit der CI/CD Pipeline.

Was ist gitlab? Hört sich an wie github! Stimmt auch fast. Es ist github sehr ähnlich, aber es hat einige zusätzliche Funktionen, welche github nicht hat. Man kann zum Beispiel eine CI/CD Pipeline bauen!

Was ist eine Pipeline? Naja, eigentlich etwas ziemlich cooles. Man schreibt einige Kommandos in diese Pipeline, die Syntax ist die gleiche wie bei dem Terminal.

Und wenn nun etwas gepusht wird, dann fängt diese Pipeline an die Befehle auszuführen. Das kann von einem ganz einfachen ‚echo “hallo”‘ bis hin zu einem komplexen Script alles sein!

Im Normalfall wird die Pipeline verwendet um eben die Sachen zu testen welche gepusht werden und schlussendlich gleich dorthin bewegt zu werden wo sie sein sollen. Kein manuelles hochladen der Website auf den Server mehr!

Alles automatisch!

Hach, das hört sich so einfach an, und trotzdem habe ich beim Schreiben meiner ersten Pipeline mit den Zähnen geknirscht vor lauter Frust.

Schlussendlich, als ich damit fertig war, fand ich eine nette kleine Bar mit einem Cocktail welcher Pipeline hieß.

Immerhin war ich nach dieser Pipeline nicht frustriert.

Leave a Reply